2 Kathis + 2 Sperlis + 2 Goulds +1 Hund und ich
  Startseite
    Am Anfang...
    Chobi+Chaali
    Gipzip+Piiipp
    Sperlingspapagei
    Grünen Sechs
    io, der Hund!
    Andere Tiere
    Linkliste !!
    Pflanzen
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/pickpick

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Zierapfelzweige

Im Garten ist ein Zierapfelbaum.
Dieses Jahr hat er wahnsinnig viele Blumen geöffnet.
Er schenkt uns wunder schöne Ansicht und für Honigbiene und Hummeln viele Nektar.
Dieses Jahr ist aber viel zu viel kleine Äpfel getragen.
Zu viel. heißt, damit der Baum schwächer wird.
Denn die Apfel hat so viele Energie für kleine Äpfel verwendete, hat sehr wenig Blätter. Und sieht es nicht gut aus.
Er wird dadurch schwächer.. denke ich.
Und ging zu meiner Freundin, die ziemlich gut über die Bäume kennt.
Sie hat auch gleiche Meinung.
Also, habe ich angefangen ab und zu Mal die Zweige zu schneiden.

Die Zweige sind im mit Wasser gefülltes Gießkanne gesteckt.
Beim solche neue Spiel ist immer Chobi zuerst daran.

Er geht nicht schnell daran sondern immer vorsichtig nachdenken aber mit sicheren Schritte hin.
Und.. was er angefangen hat..
Nch und nach die Äpfel ab von der Zweige, läßt fallen.
Schritt für schritt... :-)
Ich mag diese Chobi typische Bewegung sehr sehr gern.

Dieses Mal sieht es so aus, Chaali will nicht mitmachen. Er klettert auf anderen Zweige, die von Zierpflaumen sind. Das knabbert Chaali sehr fleißig.

Die Äpfel sind sehr sauer und auch pelzig für unsere Zunge. Das habe ich letztes Jahr selbst probiert.
Selbst Amsel kommen nur nachdem Frost bei nur wirkliche Notfälle zum Naschen. Sonst berühren sie keiner.

Aber für Chobi´s Spielzeug sehr gut geeignet.
12.8.10 19:13


Werbung


Sommerhut!

Also.. sie sind Sommerhüte für Chobi und Chaali.

Jeden Morgen sind die Strohhüte am Zweig
und jeden Abend finde ich sie auf dem Boden.
Also, sie wollen sicherlich mal anprobieren. !

Also, bitte schön.

Ich denke, die Strohhüte stehen der beiden sehr gut.. oder?
Gerade so warm hier bei uns das ist ein "muß"!!

:-) haha,
ich habe das bei Grünschnabel Bio Futtershop mit andere Futter bestellt.
Es war zweier Packung.
Mini Strohhüte

PS
Übrigens, ich habe Golliwoog beim Grünschnabel bestellt..
Und ich habe bisher noch nie so frisches Golliwoog gekauft.
Mein einziger "Golliwoog-Bezugsquelle" in der Nähe war Fressnapf.
Da konnte man die Pflanzen kaufen aber man muß wahnsinniges Glück haben, sonst gibt es nur mit Wassermangel-leidende oder schon mit Schimmelpilz befallene Pflanzen.
Fressnapf ist so wie so nicht für gute Vogelfreunde.

Und außerdem mir gefiel die Futterqualität beim Grünschnabel sehr gut.
Es ist zwar etwas teuer aber die Qualität wunderbar.
Es gibt nur leider keine Futter für meine Gouldamadinen.
16.7.10 16:58


Vogelmiere (Sternmiere)

Auf dem Weg am Ackerland oder irgendwo an der Ecke im Garten findet man Vogelmiere.
Es gibt verschiedene Pflanzengroße und etwas unterschiedliche Blumen.
Obwohl ich so oft diese Dankbare Kräuter sehe, aber immer wieder wenn ich wirklich brauche, finde ich nicht.
Und wenn ich finde, denke ich oft, ob da schon ein Hund darauf geplinkert hat? Und pflücke ich nicht.

Eines Tages habe ich "Saatgut " im Gartencenter gefunden.
„Vogelmiere Stellaria media“ --> Link!

Zuerst dachte ich .. ach.. muß man nicht aber so etwas kaufen.. und Sekunden später.. na.. kann man aber probieren. Auf jedem Fall schadet niemanden :-)
Ich habe die Saat gesät und schau !

Einige Blätter sind fast 2cm groß :-)
Das ist aber wahnsinnig kräftige große "Vogelmiere"
Ich freue mich sehr!!
Man kann nur so wie geschrieben aussähen und warten. Ich glaube etwas Zeitverschiebung für die Aussaatzeit lohnt sich.
Nur im Zimmer ist leider nicht so optimal. ..wäre schön, wenn sie im Blumenkasten wachsen lassen könnte. Ja.. natürlich auch direkt im Garten.
Bei mir ist leider in der Zeit kaum neu Pflanzung im Garten möglich. Mein "neuer Bagger" ist sehr fleißig. Alle kleine Pflanzen hat keine Chance zu überleben. :-(

Meine Grünen Sechs bekommt ca. ein Mal in drei Tage Mini mini Strauß, wie auf dem Foto zu sehen ist.

Chobi und Chaali greifen, wenn andere Gemüse alle ist.
Gouldamadienen Gipzipp und Piiipp mögen es auch. Sie sind ziemlich wählerisch.

Aber gegen Chicoree und Vögelmiene sagen sie nie "Nein"
Sperlis Concha und Pepito haben keine Interesse daran. Sie mögen mehr mit trockene Gläsersamen zu beschäftigen lieber.

In der Beschreibung von der Saattüte ist " Vor der Blüte. ab ca. 5cm ernten." Aber die Blumenknospen (nicht Samenkapsel) mögen sie auch gerne. Ich warte deshalb bis die Blumenknospen gebildet ist.
18.6.10 07:52


Tatort


Tatort!
Gestern gegen 6 Uhr morgens als CSI am Tatort ankam, war ein Zeige vorort.
Er äuserte, als er hier vorbei kam, war der Opfer so wie es ist, auf dem Boden lag...!
Und zeigt solche Unschuldige Gesicht.

Opfer ist ein kleiner gehäkelter grüner Vögel.

CSI untersuchte den Speichel und Bißform und beweist, daß der Zeuge doch DER TÄTER ist!!
Und verhaftet!
Der übermutiger Täter behauptet aber immer noch seinen Unschuld.

Die Richterin Walnuß hat für solche brutaler Tat sofort entschieden : Sieben Tage Leckerli verbot und drei Tage Ballspiel verbot.
Sie ist die Meinung: Der Täter ist als Wiederholungstäter schon Bekannt. Und er ist Voll Schuldbewußt.
Wenn er noch wiederholt, sollte strenger bestraft werden!!
3.6.10 17:48


Pepito kam zu uns!

Über Sperlingspapagei Chiquito habe ich beim letzten Beitrag erzählt.
Chiquito war von Anfang an sehr kleiner Kehlchen gewesen. Ich denke, er hatte schon den Megabakterien in sich. Ich habe von Dr. Straub in Düsseldorfer Kleintiere Klinik eine Umfassung über der Krankheit gehabt. Wer über Megabakterien und die Krankheit (Going-Light-Syndrom) wissen möchte, kann man hier bei Birds Online lesen.

Chiquito ging fort.
Und Witwe Concha bleibt alleine.

Ich habe sehr oft trauende Vogel gelesen, gehört und auch gesehen. Aber Concha zeigte keine solche Zeichen des Verlustes. Sie suchte nicht und rief auch kaum. Es war sehr merkwürdig.

Ich habe sie zum Dr. Straub gebracht, denn ich dachte, sie auch gleiches Problem haben soll, obwohl sie sehr fit und aktiv ist. Ich wollte noch frühzeitig irgendwas für sie tun. Nach der Untersuchung hat der Dr. keine Krankheit festgestellt.
Aber Concha hat mit Megabakterien Brühung gehabt. Das bedeutet sie hat Erreger in sich. Nach der Meinung vom Dr., ich muß lieber einen Hahn finden, der auch ähnliches Schicksal hatte.

Also, Dr. gab mir einen Flyer. Darauf stand „Vogel in Not e.V.“ Als ich es richtig las, stand der Name „Tanja Peters“. Und die Tanja ist für mich eine alte Bekannte. :-) Genau gesagt kannte ich sie nicht persönlich. Sie mich natürlich auch nicht. Aber ich las sehr oft und lange ihre Homepage. --> Tanja´s Homepage

Ich bin im Internet Vögel in Not e.V. besucht und sofort an sie geschrieben. Und sie hat sofort in Webseite eine Anzeige gemacht.

Ich war innerlich so verzweifelt.. wie viele Leute, die Sperlingspapagei halten, weiß es schon Bescheid welche Vögel mal mit Megabakterien zu tun hat. Wie viele Leite weiß genau, wenn man einen Vogel verloren hat, daß es wegen Megabakterien stirb.. Und wer will gern darüber reden, zum Beispiel wenn man die Vögel züchtet. Ich habe aber schon vor allen laut gesagt "ich suche einen Hahn mit Mega zu tun hat."
Oh...jäh... wie lange soll Concha noch warten und wie lange darf ein Sperlingspapagei alleine leben. Concha hat aber wählend der Zeit mit Trinkmedikamente zu sich genommen. Während der Wartezeit war nicht nur Tanja sondern auch Moni war wie immer sehr wichtige Moralische Unterstützung für mich gewesen. Mein Vorbild „Moni´s Homepage" ist hier--> "Kathiparadies"

Also, mein Concha´s Partnersuche ist mit sehr gute Leute angefangen.

Megabakterien Positiv kann man nur wissen, wenn man es intensiv untersuchen läßt. Und das ist bei der gesunde Vögel sehr selten untersucht und bei der gesunde Vögel kann man sehr schwer finden. Viele Vögel leben mit Megabakterien ohne Probleme weiter.

Eines Tages hat Tanja mir berichtet, Yvonne von Vögelvermittlung in Herne vielleicht passender Hahn hat!!
Als ich mit Yvonne Kontakt auf nahm, die Beschreibung über den Hahn „Elvis“ war ganz genau passender Partner für Concha gewesen.

Und! Ich habe von ihr dieses Foto erhalten!


Ich war am 16. Mai bei Yvonne und habe Elvis abgeholt.
Elvis war sehr hübscher Hahn!! Nach der Information von Yvonne : Er hat ein Bißchen Problem mit der Beine und kann kaum fliegen.

Ich habe so geplant.
Also, ich habe Concha schon zwei Tage vor der Ankunft von Elvis in kleinen Vögelkäfig umziehen lassen. Und noch ein kleiner Käfig für Elvis vorbereitet. Und zukünftiger große Wohnung habe ich komplett um einrichtet damit die Concha auch in fremder Einrichtung leben muß. Damit hoffentlich kein Revierkampf passiert.

Am 17. Mai bin ich zum Dr gefahren. Elvis hat jetzt neuer Name „Pepito“ Ich wollte meine Vögel unbedingt in Spanisch nennen wollte, habe ich ihn den Name ausgewählt.
Nun Pepito hatte keine Probleme und nur noch Sammelkotuntersuchung. Nach drei Tage war ich wieder mit Pepitos „Kot“ zum Arzt. Nächten Tag hat der Dr. rief mich an, es war alles in Ordnung.
Hier dieser Punkt habe ich nicht ganz brav nach Dr.´s Anweisung gegangen. Ich mußte noch genug vier Monate weiter die Vögel getrennt halten müssen. Aber ich habe es nicht getan.
Ich dachte, die Concha so wie so Positiv aber sie ist nicht Krank. Und Pepito genau so. .. wie kann es schief gehen? Die größte Sorge war, wenn sie nicht einander akzeptiert, muß ich dann wieder von vorne anfangen und den Pepito wieder zur Yvonne zurück bringen.

Erste ein Paar Tage saßen die Beiden so Nah.

Ab und zu Mal riefen sie einander.

Als ich die beide in neuer Wohnung brachte, sie saßen sofort auf der gleichen Stange und Pepito futterte sie!
Gibt es nicht.. Ich war sprachlos. Und das ist heute.






Man muß gar nicht mehr dazu schreiben oder? Ich danke herzlich für die Bemühung. Danke Tanja und danke Yvonne! Und danke für die Moni´s Unterstützung.

Ich freue mich sehr!! ~***
30.5.10 16:46


Geschichte

Heute erzähle ich über Chiquito.

Es war Mitte in März. Als ich erstes Mal merkte, daß Chiquito irgendwas nicht stimmt.
Ich beobachtete ihn aber er fraß und trank.
Zwischen durch kletterte und mit Concha kuschelte. Nur er schläft viel.

Gerade sie sind angefangen zu mausern.
Ich dachte daher kommt diese Müdigkeit.
Eine Woche vorbei. Kaum Veränderung habe ich bemerkt.
Aber nach ca. 10 Tage merkte ich, daß es doch nicht normal ist. Er freßt aber er ist sehr mager geworden.

Ich fuhr zum Vögel -Tierarzt.
Er untersuchte ihn und sofort fest gestellt, daß er Megabakterien hat und außerdem auch Coli - Bakterien. Ich wußte, daß es ziemlich ernstes Problem ist und wegen dieser drastische Abmagerung sehr geringeres Überlebenschance gibt.
Ich bekam ein Rezept für die Medikamente.
Was ich tun soll, soll ich ihn warm halten und regelmäßig Medikamente geben.
Für Trinkwasserkur habe ich beim Apotheke „Amphotericin B“ bestellt.

Einige Tage später merkte ich, daß seinen Zustand überhaupt nicht gut ist und es war am Samstag. Ich fuhr wieder zum Tierklinik und sollte Chiquito da übernachten lassen, damit er Infusion bekommen kann.

Aber er konnte nicht durch. Nächsten Tag am 28. März stirb Chiquito nur mit Vier Jahre.
Er lebte nur knapp ein Jahr bei mir.



Er ist erster Vögel, den ich verloren habe.
Und ich weiß es, daß ich nicht gut genug ihn beobachtete. Ich habe nicht schnell genug reagiert.
Am schlimmste Fehler war, ich habe ihn alleine abreisen lassen.
Er war in der Klinik alleine. Wenn er so wie so, so schlecht geht, sollte er bei mir zu Hause bleiben und von mir aus nach seinem Stern abreisen.

Nun er, seinen Körper ist unter dem Vögelzimmerfenster wo, die Bäume und Blumen wachsen gegraben. Darauf habe ich Hiathinthen gepflanzt. Es soll jedes Jahr wieder blühten. Aber seine Seele ist schon längst seinen Heimatstern erreicht.
Ich hoffe, er kommt wieder nach der Erde.. wenn es so weit ist.

Die Königin Concha ist Witwe geworden.
Und darüber schreibe ich noch bald.
29.5.10 11:31


Badespaß

Ich werde wieder schreiben aber das Thema ist ja zeitlich ziemlich durcheinander.

Heute wieder einige Fotoreihe von "Thema : Badespaß"

Diese Badewanne habe ich schon vor mehrere Monate gekauft.
Ich besitze insgesammt vier Vogelbadewanne.
Man kann schon "Sammler" mich nennen.
Und eine davon ist diese grüne.

seit lange habe ich die Badewanne als Futternapf für meine Gouldamadinen verwendet. Und es funktionierte sehr gut aber jetzt futtere ich die Goulds mit Glasschake auf dem Boden.

Nun die Badewanne ist wieder saubergeputzt und habe probiert bei Chobi und Chaali als Badewanne zu hängen.

Nach drei Tage hörte ich plitsch platsch!
Und nach vier Tage sie sind richtig drin.

Sieh mal an!
Na..ja... man kann nicht viel sehen aber wer über Kathis gut kennt, versteht mich sicherlich mehr.

Für die Leute, die nicht Katharinasittiche kennen
" die Vögel mögen sehr sehr sehr gerne Baden! und sie Baden in sehr ungewöhnliche Styl. Also, sie gehen ins Wasser und drehen sich.. also.. Beinchen hoch und... ja wie Rückenschwimmer baden sie. und dazu noch sie mögen sehr gerne ganz eng baden. Es sieht so aus .. enger desto besser..."















26.5.10 22:58


Hirse naschen

Noch ein Video.
Ich kann noch nicht gut aufnehmen und fehlen doch Erfahlung.
Mit Degitalkamera kann ich leider kleine murmeln von Chobi nicht richtig aufzunehmen.
Und vielleicht das Kamera scharz ist.. oder meine Kamerahaltung ungewöhnlich aussihet, Chobi geht sehr schnell davon weg.

Youtube Nr. 3

Chaali hat weniger Angst von mir aber sein Benehmen ist stark von Chobi Einfluß genommen.
Von mir Apfel etc. nehmen kann Chaali aber mehr tut er nicht.
Chobi beobahtet und macht lange Hals aber vertrat noch nie nah zu kommen und mitmachen.

In Video ist Rufstimme zu hören.
Es ist nicht von Chaali sondern von Chobi
8.4.10 07:35


Chiquito ist ...

Lieber Chiquito ist am 28. März nach seinem Stern zurückgeflogen.

Chiquito kam in Mai 2009 zu mir. Er war nur 4 Jahre alt.

Über diese Geschichte um seine Krankheit soll ich später noch schreiben. Ich habe noch nicht alles umgafasst.
Von zum Tierarzt fahren bis seinen Tod war nur 10 Tage.
Ich konnte ihn nicht genug tun.

Jetzt ist Witwe Concha alleine.
Ich muß sie auch beobachten und bald wie möglich aller beste ihren glückliche Weg finden.

 

30.3.10 09:27


Youtube Nr.2

Mein Youtube-Experiment Nr. 2

Zweites Video (hier Click)

Noch ein Mal am Frühstücksbüffet.
Der Ton ist sehr sehr Leise aber man kann noch die Chobi und Chaali hören.

Ich kann ohne Ende die beide beobachten.
Ich fühle mich dabei wirklich so beruhigt und entspannt.
Das ist aller beste Medizin für meine Seele!!
:-)

Ich lebe mit Chobi und Chaali schon fast 10 Monate zusammen.
Ich verstehe gar nicht, warum ich so lange diese überhaupt schönste Vögel gar nicht kannte...
Sperlis und auch Goulds und auch viele andere Vögel auf der Welt mag ich ach sehr. Wenn ich z.B. Sperlis und auch Goulds beobachte, vergesse ich die Zeit.
Aber die Katharinasittiche sind ohne Vergleich.
Unerklärlich wunderbar.

Findet ihr auch.. oder?
19.3.10 18:25


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung