2 Kathis + 2 Sperlis + 2 Goulds +1 Hund und ich
  Startseite
    Am Anfang...
    Chobi+Chaali
    Gipzip+Piiipp
    Sperlingspapagei
    Grünen Sechs
    io, der Hund!
    Andere Tiere
    Linkliste !!
    Pflanzen
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/pickpick

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Was für eine lange Pause....

Ja.. womit soll ich anfangen?
So lange Pause habe ich hinter mir.

Meine Kleine grünen Flügelleute sind alle sehr gesund.
Ich freue mich sehr. Nach der Japanreise hatte ich wirklich sehr merkwürdige Zeitlauf erlebt. Also fast vier Monate ist gerade vorbei. Aber wie Blitz ist die Zeit vergangen.

Meine erste Videoclip ist endlich in Youtube.
Erster Fotoalbum ist gerade vorbereitet um Youtube anzupassen.
Mit kleine unerklärliche Macke ging es so schwer.
Click und click dann fertig! ..war es nicht.

Youtube Nr.1 - hier!!

Das Video ist in August 2009 als meine Digitalkamera aufgenommen. Original ist noch heller und erkennt man besser die Unterschiede Chobi und Chaali.
Aber ihr wißt schon wie die beide sind.
Wenn jemand hier neu ist, schau einfach in Linkenspalte. Da sind unter verschiedene Kategorie mehrere Fotos.

Kleine Berichtsammlung

Große Änderung ist Chobi hat jetzt kleine gelbe flecke über Nase" !!! So wie Moritz bei Moni.

Chaali und Chobi hat kleine Rollenwechsel.
Chobi futtert Chaali. Vor ein Paar Monate war es umgekehr.

Chiquito und Concha sind auch sehr lustige Pärchen.
Nur habe ich doch einige Sorge um sie wegen der Umgebung.
Ich verzweifle, ob ich für die Beide wirklich richtige Lebensraum gebe....Bald schreibe ich hier darüber etwas genauer.

Gouldamadinenpaar Gipzip und Piiipp gehen gut.
Seit zwei Monate Piiipp liegen unregelmäßig Eier, obwohl die beide keine richtige Paar ist. Das heißt, die Eier sind unbefruchtet.

Io, der Vierbeiner wiegt jetzt ca 27 kg.
Guter Junge geworden! Er geht noch zur Schule und Frauchen lernen fleißig um jungem Rüde zu erziehen.
Total verspielt. witziger Typ. Er mag seinen TA sehr sehr gern.

Aktuelle Fotos folgt!
Bis Bald!
11.3.10 07:30


Werbung


Pause

An meine Tierfreunde, die meine Vögel wie ihre eigene tierlische Mitbewohnern lieben.

Ich bitte um die Entschuldigung.

Zuerst, alle Zweibeiner mit Flügel und auch ohne
und vier Beiner sind Gesund. Uns fehlen gar nichts.

Chobi hat zwar immer noch kleines Problem aber er ist mit Chaali glücklich.
Kleine Dickköpfige Sperlis machen auch viel Spaß.
Goulds sind gutes Team aber kein Liebespärchen. Trotzdem leben zusammen sehr friedlich.

Io ist schon ein richtiger Jughund geworden.
Lustig, spielerlisch, voll Power.

Kapitän Walnuss hat viel viel zu viel zu tun und in der Zeit lebt in Chaos.
Wenigstens sie kann für alle ihre Besatzung mit den höchste Niveau betläuen.
Aber einen Beitrag an Euch schreiben hat sie keine Kraft mehr.

Kapitän fliegt nach Japan für ca 18 Tage.
Sie kommt Anfang November wieder zurück.

Wenn es alles vorbei ist, endlich kann ich atmen und wieder anfangen zu schreiben.

Also, meine Liebe Vögel/ Tiere Freunde bis dahin mache ich kleine Pause.

Ich melde mich anfang November wieder!!

Viele lieben Grüße
Kapitän Walnuss

PS
Meine Vögel bleiben während der Zeit bei einem Vögelschützer, der von meine TÄin empfolen ist.

Mein Io bleibt bei einer Hundepension der sehr guten Hundeschule, die Leiterin kenne ich seit sehr lange vertraue ich ihre Denkweise.
10.10.09 10:52


Kleine Utensilien aus Japan ............................... 14. September 2009

Kleine Utensilien aus Japan.

Das ist Salatständer.
Ich habe bisher solche kleine einfach nützliches Ding nicht in Deutschland gefunden.
Ich habe bisher in kleinem Glas Wassergefüllt, die Gemüse gesteckt und am Gitter gebunden.
Es ging genau so gut wie dieser „Gemüseständer“.
Ich wollte aber unbedingt dieses wieder haben. Und meine Schwester gefragt, ob in Japan noch solche alte Utensilien finden kann.
Es gab ja doch noch!
Ungeändert wie damals als ich noch klein Kind war.
Meine Mutter hatte damals viele Vögel gehalten. Viele verschiedene.
Sie haben täglich neue Gemüse bekommen. Ich dürfte ab und zu Mal Gemüse stecken. Ich dürfte aber nicht in den Käfig hängen. Futterwechsel war auch für mich nicht erlaubt.

Jetzt aber! weil ich alt genug bin, darf ich schon :-)

Der Gemüseständer war für Chobi und Chaali kein Problem!!
Sofort akzeptiert.



Die Gemüse hält etwas länger und bleibt frisch.

Für Gipzip und Piiipp stecke ich Chicorée.
Sie nehmen davon aber nicht viel..
Für Chiquito und Concha, Chobi und Chaali ist Chinakohl oder Romana-salat.
Sie ignorieren die Gemüse. Nie berühlt.

Spätabend sieht es so aus. Diese Leistung haben nur Chobi und Chaali.


PS
In der Zeit habe ich unmöglich viel zu tun.
Dieser Beitrag sollte eigentlich schon Ende August fertig sein.
Aber endlich heute lade ich hoch.

YouTube Link von letztem Beitrag funktionierte nicht richtig.
Hier habe ich den Fehler korrigiert.
Badender Sperli !
17.9.09 08:03


Die Werke .........................................................07.September 2009





Also...
Meine Sperlis ..
Meine kleine Grünen Ball.
Sie sind mal sehr gewaltig und das ist Ergebnis.

Dieses Korkenbett habe ich vor "nur" zwei Woche für die Beiden als Schlafplatz gehängt.
Ich wußte, besonderes Concha solche "Bildhauer" Talent hat.

Nach zwei Woche sah es so aus und sie könnten selber nicht mehr dort übernachten. Ich habe aber noch mehrere Tage dieses fast halbiertes Kork hängenlassen.
Jetzt ist es schon gebrochen und mit der Reste habe ich als Spielzeug für Concha "Korken-Spieß" gemacht.

Um nur zu "Vernichten"
Sie vernichten immer noch weiter .... :-O
Es sieht aber so aus damit Spaß macht..
Oder hat sie etwas andere Grund?

Sie haben natürlich neues Schlafplatz.


PS
Vorne ist Concha. Concha ist großer als Chiquito.
Chiquitos Feder ist viel besser geworden. Aber er wird nicht kräftiger aber sehr lebendig und beweglich.
Er ist fast vor einem Jahr bei Tanja Zugeflogen und gut gekümmert worden.
Ich glaube er soll noch ein Mal Mauserzeit durch.
Dann wird er noch schöner.
Sein etwas magerer Körperbau bleibt vielleicht. Er ißt aber viel!!

Kathis sind ruhiger. Keine Hektik. Immer mit den Ruhe. Nachdenklich.
Ich mag sehr gerne die Benehmen und Handlung von Kathis.

Sperlis sind etwas anderes.
Sie sind sehr energisch. Bewegen viel schneller als Kathis.
Und etwas Lauter als Kathis.
Die Bewegung ist wirklich sehr hübsch. Weil sie Spatz ähnliche Körper mit sehr bewegliche Beine haben?
Ich kann leider nicht gut erklären, wie es ist. Aber sie sind auch sehr süß!

Hier habe ich tolles You Tube gefunden.
Badender Sperli !
Schau Mal rein.
Wenn ich das sehe, mache ich keine Sorge mehr, was meine Sperlis machen.
Wenn man das „Baden“ nennt, meine Kleine baden auch mehr oder weniger in der Richtung!!<
7.9.09 15:18


Noch ein Mal, Bericht über Chobis Nase .............. 06. Septenber.2009

Chobi Nase ist viel besser geworden.
Ich habe vor 10 Tage mit Dr. gesprochen und bis nächste Veränderung haben wir die Medikamente und Behandlung unterbrochen.
Ja.. wir konnten nicht richtige Ursache feststellen. 
Konnte seine Falsch gewachsene Schnabel ein Einfluß für seine Nase sein.
Er ist so geboren und muß er damit zurecht kommen.
Meine Sorge ist aber nicht alle gelöst.
Denn wir noch nicht genau weiß, warum sein Rechten-Nasenloch kleiner geworden ist.
Und genauso, ist es nicht fest gestellt, warum aus linken Nasenloch flüssigkeit raus kommt.

In der Zeit sieht es sehr gut aus.
Seine Feder am Linkennasenloch ist selten feucht.

Ich schneide regelmäßig seinen Schnabel. Darüber habe ich mal erzählt. Ich kann jetzt noch dazu seinen rechte Nasenloch saubermachen.
Dafür brauche ich Wattenstäbchen, Einbißchen Kamelientee(Desinfektionswirkung sehr mild und macht Haut sauber) und Alkohol(90% aus Apotheke) und Bambusspieß (Spitzen abgerundet).
Also ein Wattenstab feuchte ich mit Tee. abtropfen.
Chobis Nassenlöcher anfeuchten, reiben und wischen.
Dann Bambusspieß die Spitze(schon etwas abgeschliffen und gerundet) mit Alkohl desinfizieren und winzig kleine Popel bohren!!
Chobi mag es natürlich gaaaaaaaaaaar nicht.

Aber ich muß seinen rechten Loch doch freihalten, mit diesen Aktion kann ich leider keine Möglichkeit für seinen rechten Atemfreien-Nasenloch schaffen. Es ist leider sehr wahrscheinlich für immer zu. Denn die Dr. meint, seinen Haut erobert in seinen Nase hinein.. Deshalb.. ob es hilft oder nicht, Ich muß Chobis Nasenloch sauberhalten. Ich glaube.. das kann ich mindestens..
Aber.. linke Loch ist noch frei!! Ich hoffe, daß er damit gut weiter leben kann.
6.9.09 13:34


Kurze Zwischenbericht

Ich habe meine Meinung geändert.
Ich bin noch nicht bei TÄ.

Ein Grund dafür war, ich sehe seit Samstag weniger Feuchte Nasenbereich als am Freitag.

Und ich habe noch Medikamente für Chobi üblich.

Ich beobachte noch so lange Chobi keine weitere bedankliche Veränderung zeigt und oder die Medikamente zu Ende ist.

Er sieht überhaupt nicht wie schwäche kranke Vogel.
Nur die Nase.. das ist ...

PS
Ich habe die Name für die Gouldamadinen endlich.
Hahn heißt Gipzip
Henne heißt Piiipp

haha... schwer aus zu sprechen.
Sie singen aber so in der Richtung.

Übrigens!!
Gouldamadinenteam ist bisher auch nicht gebadet.
Aber vorgestern hat Piipp hat ins Wasser rein und raus und rein und raus mehrere Male.
Es war kein geschickte Badetechnik gewesen aber sie badete.
Ich habe mich sehr gefreut.

Aber Gipzip hatte keine Interesse. Er ist immer noch.. Stinky!!
12.8.09 07:39


Chobi´s Nase IV

Seit letzten TA-Besuch soll ich jeden Tag Chobi einen Medikamente geben.
Es ist gegen Pilzkrankheit.
Dr. schätzte.. vielleicht wirkt es.

Ich weiß es nicht...

Auf jeden Falls Chobis Zustand ist nicht verschlechtert.

Er kann viel essen, fliegen, spielen, streiten klauern...

Aber seine Rechtennasenloch wird kleiner und kleiner...
In den Linkennasenloch staunt immer noch klare Flüssigkeit.

Aber er sieht heute so aus..
Man sieht hier keine kranker Vogel..oder?



Ich mag Chobi wirklich sehr.
Er ist besonderes!!

Notiz:
heute habe icj ein mail an Dr gesendet.
Mit zwei verschiedene Fotos von vor drei Monate und heute.
Dabei habe ich die Frage gestellt, um meine Sorge zu erlösen.
Ich bin am Montag wieder zu ihr.
Mal sehen.. wie es weiter geht.
6.8.09 19:44


TA-Besuch Chobi´s Nase III ............................ vom 02. August 2009

Zuwischen Bericht

Am Samstag, also..gestern war ich noch ein Mal mit Chobi zum TA gefahren.

Was bisher geschiet --------------------------------------------------------------------------------------------
Kurze Zusammenfassung
1. TA-Besuch am 24. Juli, Freitag
Chobi schüttelte den Kopf aussergewöhnlich.
Er hat feuchte Stelle über die Nase.
Und seinen Beiden Nasenlpch sind zu.
Aber sonst er ißt gut, er macht alles wie immer.
Ich merkte nur wegen seine Nasenbereich nicht stimmt.

Behandrung --Notiz--
Dr. konnte nicht festgestellt, warum seine Nase verstopft sind.
Chobi bekam Antibiotikum-Injektion.
Sie meint, daß Chobi sehr schwer atmet.

Meine Hausaufgabe
Weiter Beobachten. Nch drei Tage noch ein Mal TA Besuch.

2. TA-Besuch am 28. Juli, Dienstag
Chobi´s Feuchte Nasenbereich nicht verbessert.
Sonst keine verschlimmerte Anzeichen.
Wegen Atem habe ich Gedanken gemacht. Darüber --Später.

Behandlung --Notiz--
Dr. hat gehofft, daß seinen Nasen Problem mit den Antibiotikum besser wird.
Sie macht die Sorge um seinen schwere Atem. Sie empfiel mir ein Mal Rundgenaufnahme zu machen. Sie hat eine Verdacht wegen Lungenbereich. Ergebnis. Lungen war sauber. Aber aussergewöhnlich großes Herz und sehr große Leber und dicke Darm sind festgestellt.

Nur.. sie können noch nicht genau sagen, warum die Feuchtigkeit aus dem Lunden raus kommt.
Eine Hypothese:
Chobis Herz arbeitet nicht genug. Daher kann er nicht gut atmen. Deshalb die Feuchtigkeit im Lungen kann nicht genug ausatmen... etwa so.

Meine Hausaufgabe:
Ich bekam zwei verschiedene Tropfen für den Herz.
Das muß ich morgen und abend im Chobis Schnabel tropfen.
Und am Donnerstag muß ich sie Anrufen.
Weiter beobachten.

Also...es war bisher. --------------------------------------------------------------------------------------------

3. TA-Besuch am 01. August, Samstag
Chobi wurde wieder gewogen. 2g weniger...
Er wog nur 46g.

Chobis Zustand:
Chobi´s Nase wurde viel besser.
Ich sehe 24 Std. schon keine feuchte Nasenbereich.
Aber Atem ist nicht besser ...

Behandlung --Notiz--
Sie erzählte mir..
Die Medikamente für Herz sollte eigentlich ziemlich rasch wirken.
Weil die Zustand von Chobi kaum geändert ist, heißt Herz ist vielleicht keine direkte Ursache für schwere Atem.
Weil die kleine Vögel nicht alle Untersuchungsmethode verwenden kann, soll man wirklich nach und nach beobachten und versuchen Chobis schwere Atem zu helfen... das ist die Meinung von Frau Dr.
Jetzt hat Chobi Entwurmmedikamente eingenommen.
Wenn diesen Druck im Bauch durch den Wurm käme...

Meine Hausaufgabe
Kot beobachten. Man kann schon den Wurm mit bloßem Augen sehen. Falls Chobi so etwas im Bauch hat..
Und einen anderen Medikamente geben.
Das ist aber für Pilz krankheit ..meine ich.
Dümmer Weise habe ich nicht genau nach gefragt, was es ist.
Ich war voll..
Am Montag muß ich wieder mit ihr telefonieren.


Ich muß hier gestehen, daß ich Chobis Atem nie so ernst genommen habe.
Oder besser gesagt: Ich dachte... Chobi ist ängstlich. Daher kommt etwas schnelle Atemzug und deshalb atmet er mit den ganzen Körper, Ja..so zu sagen mit den Schulter atmen.
Ich habe seinen Atem nicht als krankhafte Zeichen gesehen, weil..er icht immer so atmet.

Seit eine Woche, seit dem Frau Dr. mir aufmerksam gemacht hat, beobachte ich ihn.
Ja... Chobi atmet etwas schwerer als Chaali.
Das stimmt.
Aber.. ist es wirklich so sehr schlimme Zeichen? Bin ich zu optimistisch?
Chobi ißt genau so gut wie bis her.
Er fliegt und wandert genau so glücklich mit Chaali bis her.

Seine extra langsamer Bewegung war dann doch eine Zeichen über seinem Zustand gewesen?
... ich weiß es nicht. Ich sah aber den Aufnahme und glaube, was Fraz Dr, mir erzählte.
Trotzdem habe ich so viele Gedanken.
In so kurze Zeit hat Chobi so viele verschiedene Medikamente genommen, weil wir nicht fest gestellt haben, was ihm los ist. (Oder hier soll ich sagen "Obwohl")
Beim nächsten TA-Besuch muß ich mit Notiz hin und soll ich fragen, ob ich wirklich so weiter "Versuchen" muß und alle meine Frage fragen.
In so kleinen Körper so viele verschiedene Medikamente gegen verschiedenen Richtungen... unter verschiedene Vermutungen..
Ist das gut?
Dr. sagte, daß es immer sehr schwielig ist, einen richtigen Ursache fest zu stellen und das glaube ich schon.
Aber ich finde die Frau Dr. gut ist.. bis her habe ich keine schlechte Eindruck bekommen. Oder ich bilde etwa ein?
Warte... sie hat aber keine Blutuntersuchung gemacht..
!Das muß ich auch fragen.!

Chobis Zustand heute:
Schon wieder kleine feuchten Felcken über den linken Nasenloch. Also, immer über linken Nase.
Und ich habe merkwürdiges beobachtet. Als er über den Käfoggitter mit Chaali spielte, hat er angefangen zwischen Gitter den Schnabel reisteken und schieben.
Also gerade beiben Nasen und Schnabelkanten kann er mit den Gitterdraht schleifen.
Da an den Nase ist etwas.. ich glaube da ist was... oder?
Darüber muß ich bein Telefonat Bescheid sagen.

Und dieses Mal denke ich wirklich sehr ernst, daß die Handzahme Vögel wirklich in der Nähe von Menschen glück haben. Sie haben kaum schlimme Erfahrung.
Handaufzucht ist nicht gut.. ja weiß ich schon.
Aber wenn wir so wie so für die Vögel kaum gleich wie Natur den Umgebung anbieten können (Egal wie groß den Voliere istm wie toll eingerichtet ist...), es ist genug "Unnatürlich" oder?
Und wenn die Vögel Handzahm gewesen wäre, ich muß sie nie unter so viele Streß setzen.

Das ist echte Dilemma.

Ich habe seit Ende März sehr langsam zu der beiden näher gekommen.
Aber ich habe dieses Mal den Vertrauen "Zack" verloren. Nicht nur von Chobi sondern auch von Chaali. Chaali nimmt von meinem Hand keinen Apfel mehr...
Er guckt mich aber kommt nicht.
Sie gehen sehr schnell weg, wenn ich vor dem Käfig stehe..
Es ist wirklich sehr traurig. Wirklich sehr traurig.
Ich kann aber nicht anderes tun als in den Käfig "böse" Hände stecken und Chobi fangen. ... um nur für ihn Gutes zu tun.
Was für ein Ironie.
2.8.09 20:27


TA-Besuch Chobi´s Nase II ................................. vom 28. Juli 2009

Heute war ich noch ein Mal zum TA.
Ich dachte, daß es damit vorbei ist.
Medikamente weiter geben und geheilt wird...

Nein...

Chobi hatte noch größeres Problem.
Vor fünf Tage hat Chobi Antibiotikum gespritzt worden.
Und habe ich beobachtet.
Weil sein feuchte Nasenbereich nicht schlimm geworden aber noch ab und zu Mal zu sehen ist, hatte sie noch verdacht "Pilzkrankheit".
Also, Rundgenaufnahme.
Sein Lungen war schön. Kein Pilz zu sehen.

Aber ein Überraschendes Ergebnis ist raus gekommen.
Chobi hat sehr großes Herz und auch große Leber.

Dr. meinte, sehr wahrscheinlich weil das Herz nicht gut genug arbeitet, konnte er nicht gut genug atmen, daher ist die Feuchtigkeit aus den Lungen nicht richtig ausgeatmet... das könnte der Grund feuchte Nasenbereich und Nasenverstopfung gewesen sein...

... armer Chobi.
Dieses großes Herz kann man gar nicht feststellen, ob das geborene Fehler ist.
Aber großes Herz konnte für großen Leber schuld sein.

Ich habe jetzt schwielige Aufgabe.
Jeden Tag Morgen und Abend muß ich Chobi zwei verschiedene Medikamente im Schnabel tropfen.
Übermorgen telefoniere mit Dr. noch ein Mal.
Am schlimmste Fall muß ich diese Medikamente im seinem ganzen Leben weiter geben.

Jeden Tag zwei Mal ihn fangen ..dafür brauche ich jetzt eine sehr sehr gute Idee.
Damit ich ihn ohne Streß Medikamente geben kann.
Ob ich es schaffen kann.....

.... armer Chobi.

Am Donnerstag muß ich mit Dr. ein Mal telefonieren.
Ich muß Chobi sehr gut beobachten.
28.7.09 20:37


TA-Besuch Chobi´s Nase I .................................... vom 26. Juli 2009

Vor fünf Tage merkte ich, daß Chobi seinen Kopf schüttelt.
Sehr merkwürdig.

Ich beobachtete weiter und hörte ganz zu..
Ob er nicht komisch atmet?
Ob er irgend wo im Kopf kratzt?
Ob es mit Nase zu tun hat?

An den Tag habe ich nichts festgestellt.

Vor drei Tage sah ich über seinen Nase solches nasses Teil.
Und sofort Foto gemacht.



Ich habe aber später nicht mehr die gleiche gesehen.
Nur bald merkte ich, ein Nasenloch zu geworden ist.

Am Freitag mußte ich zum TA fahren denn an den Tag beiden Nasenloch zu geworden sind.

Oh..je...
Chobi hat aber Gott sei Dank, außer seinem Nasenproblem keine anderen Anzeichen..
Er fressen wie immer viel und spielen genauso wie immer mit Chaali ...
Frei“wanderung“ tut er auch sehr gerne!
Keine andere Probleme habe ich festgestellt.

Dieses Mal fuhr ich wieder andere Vögelkündige TA.
Die Ta´in ist ziemlich Nah von Adrian (Chaali´s Patenonkel !!!) Von mir aus etwas weit weg aber ..nun Mal probieren.
In unsere Umgebung finde ich ein Paar Vögelkundige -TA und mit einigen davon habe ich schon "Erfahrung".
Und leider bis heute kein TA davon hat mein "Test Sehr Gut" bekommen.

Dieses Mal habe ich nicht schlechtes Gefühl gehabt.
Nur.. wie die andere TA... obwohl ich zu ihr wegen seiner Nasenstopfung besuche, und das ich es nannte,
sie sagte:
"Ja.. sehen Sie die beide Nase sind zu." (.... ja. das weiß ich schon, deshalb bin ich hier... )
Na, ja.. ich habe es nichts gesagt und zu gehört und beobachtet.
Sie konnte aber noch nicht sagen, "warum". Ob es Erkältung ist oder andere Krankheit..
Trotzdem dieses Mal die TA´in war in Ordnung.
Wie sie den Vogel im Hand gehalten hat.. das war schon viel besser als andere Ärzte! (Ich finde so etwas ist Grundbasis, die "Vogelkundigenärzte“ können... oder?)
Sie hörte Chobis Atemgeräusch und wog seinem Gewicht (Er war 48g!!), die Nasenlocher saubergemacht und den Schnabel geschnitten.
Er bekam Antibiotikum.
Ich muß weiter beobachten und am Dienstag wieder zum Arzt.

So in der Zeit hat die Dr. mein Noten "Gut"
Ich kann aber noch nicht sagen ob sie "Sehr Gut" ist..

Übrigens..
Ich habe dieses mal bemerkt, bei Chobi muß ich etwas anderes achten.
Weil Chobis Schnabel nie richtig zu schließen kann, merke ich vielleicht etwas später, ob er mit dem Mund atmet oder nicht.
Durch seinen Schnabelspalte kann er schon mit dem Mund atmen. Es kann sein, daß er noch früher solches Nasenproblem hatte aber deshalb ich eher später bemerkt habe...
Chobis Nasenloch! muß ich weiter aufpassen.
26.7.09 17:33


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung